Artikelformat

Catcontent nun auch bei mir *freu*

Einige wussten ja schon, dass wir die Katze von meiner Schwiegermutti übernehmen, da sie jetzt gerne mit ihrem Freund zusammen ziehen möchte. Er hat einen Hund und die beiden Haustiere verstehen sich absolut nicht. Nun sind wir die kleine Seniorenresidenz der Katze. Die braungrau-getigerte Susi ist nämlich schon eine alte Katzendame von fast 16 Jahre! Darf ich vorstellen:

Susi 28.12.2007

Gestern war´s nun endlich soweit: Der Katzenumzug. Wir haben alles, von Kratzbaum, ihr Lieblingsstuhl mit Katzenkörbchen, Katzenklo, Fressnäpfe, Futter etc. vorsichtig in die Autos geladen. Sie guckte schon etwas komisch, was mit all ihren Sachen passiert und ließ sich auch erst nicht auf den Arm nehmen. Das war nämlich der Plan: Mein Freund, ihr Lieblingsmensch, sollte sie auf den Arm nehmen und seine Mutti kommt mit der Transportbox von hinten angeschlichen und die Katze sollte dann mit dem Hintern zuerst in die Kiste bugsiert werden. Alles ein wenig tricky, aber welche Katze mag schon die Transport-Box. Es gelang nicht auf Anhieb, aber die Katze verhielt sich relativ ruhig und wehrte sich kaum. Schwiegermutti war überrascht, weil die Katze sonst ein riesen Theater machte, wenn sie in die Box musste.  Während der Autofahrt von vielleicht 10 Minuten mauzte die Susi etwas ängstlich, aber es klang so süß, dass ich mir das Kichern nicht verkneifen konnte.

Angekommen, hoch in den 5. Stock(!) und die Katze aus der Kiste gelassen. Ich dachte eigentlich, dass sie sich gleich irgendwo verkriecht, aber nein, sie ist neugierig durch die Wohnung stolziert und wollte sofort alles entdecken und das mit ihren 16 Jahren. Nachdem die Aufregung sich gelichtet hat, hat sie sich auch schon auf unseren neuen Teppich gemütlich gemacht. Lief echt super.

Ich glaub, wir Menschen waren bald aufgeregter als die Katze und ich war besonders besorgt wegen der ersten Nacht. Ich konnt erst gar nicht einschlafen, weil ich dauernd wissen wollte, wo die Katze ist und was sie gerade macht. Außerdem hab ich die Näpfe fotografiert um zu gucken, ob sie auch frisst. Während der Nacht hat sie ab und zu gejault, dann hab ich sie kurz gerufen und dann ging das wieder.

Positiv war, dass sie schon bissl was gefressen hat und auch das Katzenklo benutzt hat. Ich kenn ja die kleine Diva, wenn ihr was nicht passt, weil sie zu lange alleine gelassen wird oder einfach aus Rache, kackt sie auch gern mal neben dem Klo oder irgndwo anders hin. Aber sie hat fein ins Streu Pipi gemacht. *freu* Sie hat das eine Mal auch gepullert als ich im gleichen Raum war, das hat mich echt überrascht.

Ich denke, die Miezi hat sich schon ganz gut eingelebt. Sie geht auf den Balkon und obwohl Ricarda (@TiiaAurora) von Miauinfo uns eine Balkonsicherung empfohlen hat, verzichten wir auf solche, da Susi mit 16 Jahren eh nicht mehr so hoch springt und wir stark darauf achten, dass dort keine Gegenstände, wie Stühle, stehen, die ihr beim Hochspringen helfen. Diese Umgewöhnung fällt ihr vielleicht etwas schwerer, weil sie vorher Freigang hatte, dies aber kaum noch nutzte und sich dann auch meist in unmittelbarer Nähe zum Haus aufgehalten hat. Draußen wurde sie immer ängstlicher. Sofern irgendein Geräusch war, zuckte sich zusammen und verschwand im Haus.

Einen Lieblingsplatz hat sie bereits bei uns in der Wohnung: unter´m Bett, natürlich auf Eric seiner Seite. Ich denke, sie liegt dort, weil es halt dunkel ist, sehr gut zum Schlafen und geschützt, weil ja noch alles neu ist. Wenn sie aber dort wieder rauskriecht, dann fliegen überall die Staubflocken, das heißt: öfters mal Fegen oder Staubsaugen.^^ Aber so hält sie´s unterm Bett sauber! *lach*

Wir haben alles aus ihrem alten Heim übernommen, nur eine Haarbürste haben wir ihr gekauft, die gestern auch gleich mal eingeweiht wurde, und siehe da, es gefiel ihr richtig gut. Es war der Wahnsinn wie viele Haare dabei rausgekommen sind, dafür haart sie jetzt weniger, wenn man sie streichelt. Wir werden sie jetzt regelmäßig bürsten, zu mal ihr Fell danach so wunderschön glänzt und richtig jugendlich aussieht! ;p

Das soll´s erstmal gewesen sein. Jetzt werde ich auch weniger vor´m Laptop sitzen, schließlich hab ich ja nu ne LapCat! xD

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.