Artikelformat

Abnehmen mit Yokebe

Die meisten wissen, dass ich abnehmen will. Via Twiät könnt ihr das auch gerne mitverfolgen, dass ich jetzt über 2 kg abgespeckt hab, es waren auch schon mal 3, aber irgendwie haben sie ihren Platz zurückerkämpft!^^

Ich versuche regelmäßig Sport zu machen, das heißt, ich geh ein bisschen Joggen (zwischen 3 und 3,5 km – mehr schaff ich noch nicht!), Skaten (fast 15 km) und dann auch noch Biken, je nachdem was für ne Tour anliegt. Aber alles eher unregelmäßig, da ich eher ne faule Sau bin! ;p

Jetzt teste ich mal Yokebe! Was das genau ist, könnt ihr auf deren Homepage nachlesen: *klick* Die Yokebe-Diät beginnt mit der Konzentrationsphase, d. h. man ersetzt alle 3 Mahlzeiten mit einem Shake. Falls einem der Hunger übermannt, kann man sich an Brühe sattschlürfen. Yokebe ist schnell zubereitet und schmeckt mir persönlich gut – ich mag den Getreidegeschmack eh. Man kann den Shake aber auch noch mit pürierten Früchten und Buttermilch pimpen, um den persönlichen Geschmack zu treffen – das werde ich bestimmt mal testen.

Mein erster Tag heute:

Morgens ein Shake, mittags ein Shake, nachmittags schlürfte ich schon die erste Brühe. Ich hab mich heute kaum bewegt und auch nicht viel gemacht, daher kann es auch aus Langeweile gewesen sein, ich weiß es nicht so genau. Für die Brühe habe ich son Instant-Hähnchen-Brühe-Zeug. Am Abend haderte ich schon mit mir selber und wollte etwas „Richtiges“ essen. So ne leckere Pizza oder überbackenes Toast oder Eierkuchen schwirrte mir im Kopf. *yummie* Ich googelte nach Erfahrungsberichte von Personen, die die erste Phase weggelassen haben und wie deren Erfolg aussah. Dabei fand ich meist nur Berichte, wie viel man in der ersten Woche abgenommen hat, wenn man strikt dem Plan folgte. Dies hat mich etwas motiviert und ich hab mir meinen Shake zubereitet und schlürfe ihn nebenbei beim Texten. Nun bin ich sogar am Überlegen meinen dicken Hintern in Sport-Zeug zu kleiden und runter zum Strand zu gehen und zu joggen! Mal schaun, ob ich ein paar Minuten immernoch die Motivation dazu habe.

Wie ich den Yokebe-Shake vertrage und ob ich durchhalte, könnt ihr dann in der Kategorie „Abnehmen“ nachverfolgen. Meine sportlichen Erfolge könnt ihr auf meinem Runtastic-Profil sehen. Falls ihr dann auch mal länger nichts zum Thema Abnehmen von mir hören solltet, sprecht mich darauf an und macht ein wenig Druck! ;D

In der Google-Blogsuche habe ich zwar den einen oder anderen Yokebe-Diät-Artikel gefunden, aber meist nur einen in dem gesamten Blog ohne weitere Erfahrungsberichte. Hat jemand von euch diese Shake-Diät ausprobiert und teilt seine Erfahrung mit mir?

Auf ein fröhliches Shaken!^^

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

  1. Pingback: #Boff3 – der Speck muss weg | Uli's Welt

  2. Eiweiß Diät

    01/01/2014 @ 23:55

    Ich finde diesen Beitrag wirklich sehr interessant für mich!Ich danke an den Autor für die ausführliche Infos!Tolle Seite!Danke für alles! Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.