Artikelformat

Die HASPA und das liebe Geld

Die EDV-Abteilung der HASPA ist vor ca. 2 Wochen umgezogen.  Es hieß vom 30.06.2011 abends bis 04.07.2011 morgens sind einige Funktionen nur eingeschränkt nutzbar. Kein Problem, wenn man das vorher weiß. Die HASPA hat frühzeitig informiert. Geldautomaten sollten ja trotzdem funktionieren, dann kann ich eben ein paar Tage nicht auf mein Konto gucken. Alles nicht so schlimm. Wobei ich mich schon gefragt  habe, warum die dafür 5 Tage brauchen!?

Natürlich läuft sowas nicht ohne Komplikationen ab. Ich habe einige Artikel des NDRs gelesen und weiß, dass es dort teilweise erhebliche Probleme hab mit nicht gedeckten Konten, weil die Gehaltszahlungen nicht gebucht wurden, aber die Abzüge runtergingen – sowas bringt den Otto-Normal-Verbraucher schnell ins Dispo bzw. man erhält lästige, teure Mahnungen. Die HASPA hat inzwischen erklärt, dass sie die Kosten für diese Unannehmlichkeiten dafür übernehmen. ( Ist für die ja eh nur Peanuts).

Naja nu zu meinen Problemen während der EDV-Umstellung: Ich konnte teils an einigen Geldautomaten kein Geld abheben – an 3 Automaten an 3 verschiedenen Orten war es mir einige Tage nicht gegönnt, mein BaföG auszugeben. Es klappte lediglich in großen Filialen, wo tagsüber auch Personal ist. Nachdem man online wieder am 4.7. abends oder war es schon der 5.7. – ich weiß es nicht mehr so genau – auf jeden Fall später als eigentlich angekündigt, seinen Kontostand checken konnte, konnte man erkennen, dass Abzüge alle mit „Lastschrift“ gekennzeichnet waren, was vorher nie dort stand. Das ist mir allerdings egal. Viel schlimmer fand ich, dass die HASPA mir als ich 100 € abgehoben hab, 0,77 € als Gebühren in Rechnung gestellt hat. Ist an sich kein Ding. 77Cent machen mich jetzt nicht arm, aber es geht ja ums Prinzip, seit wann erheben die Gebühren, schließlich zahl ich doch Kontoführungsgebühren!? -Frechheit! Ich also da angerufen und gefragt, was denn da los sei. Kollegin entschuldigte sich und meinte, Sie bucht das sofort wieder um. Ich glaub, sie denkt auch ich bin blöde wegen 77 Cent so´n Aufriss zu machen, aber ES GEHT UMS PRINZIP! Einen Tag später konnte ich freudig sehen, dass meinem Konto 0,77 € von der HASPA gutgeschrieben wurden. Das ging ja mal schnell.^^ Eben schaute ich noch mal auf mein Konto – schließlich ging der Online-Dienst ja gestern schon wieder nicht – und siehe da, es wurden noch mal 0,77 € gutgeschrieben, diesmal war es wohl ne automatische Bereinigung. Also hab ich denen eben eine Mitteilung geschickt, dass die das jetzt doppelt gebucht haben. Ich gehe davon aus, dass die HASPA die doppelte Buchung zurücknimmt. Aber echt mal, was für´n Aufriss für 77 Cent?

Übrigens: Im HASPA-Mitteilungsformular kann man kein €-Zeichen verwenden, aber $ und %!!!
Noch eine nebensächliche Anekdote zur Kompetenz der HASPA-Mitarbeiter: Ich meinte zu der Dame am Telefon, dass ja vor kurzem bei dem Tagesgeldkonto die Zinsen wieder gestiegen sind, ich jetzt grad nicht die genaue Zahl im Kopf habe und wissen wollte, ob weitere Erhöhungen geplant sind (Wirtschaftsaufschwung und so). Die Dame bestritt allerdings vehement, dass die Zinsen gestiegen seien. Sie wisse nur von dem aktuellen Stand von 1% und die Zinsen werden demnächst auch nicht steigen. Naja, ich hatte keine Lust mehr zu diskutieren und legte irgendwann auf. Ich schaute in meinen Unterlagen nach und siehe da, seit mindestens Anfang Juni liegen die Zinsen bei 1,3%. Die hat ja dann mal richtig Ahnung! -.-

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

14 Kommentare

  1. Da hattest du ja noch Glück im Unglück!

    Einer meiner besten Freunde ist voll von der Panne betroffen!
    Es sind 7 Lastschriften geplatzt (u.a. Miete, 2 Versicherungen, Strom etc…) und seine Provisionsgutschrift die er neben seinem Gehalt bekommt wurde auch nicht gutgeschrieben. Es wurde immer „Konto erloschen“ an die Auftraggeber gemeldet! Schön, dass die Haspa ihm zwar die ggf anfallenden Kosten erstatten will. Trotzdem hat er jetzt die Arbeit das alles zu klären.

    Peinlich für den Laden! Ich bin froh, mich nicht nicht für die Haspa entschieden zu haben.

    Antworten
  2. Das Problem ist wohl dadurch ausgelöst worden, das man eine neue Version von SAP eingespielt hat, diese aber nicht ausreichend testen konnte.

    Zurück auf ihre alte Version können sie aus irgendwelchen Gründen wohl auch nicht, daher können Sie die Software nur noch patchen. Darum dauert das alles wohl so lange. (Die Infos wurden mir so auch nur mündlich zugetragen, kann nichts zur Wahrheit sagen)

    Meine Schwester ist auch eine der betroffenen (es ist ja „nur“ jeder sechste betroffen) und in Ihrem Fall hat sich die Haspa darum gekümmert, das die Firmen informiert sind, warum nicht abgebucht werden konnte.

    Bei den Firmen soll wohl die Info vom Haspa-Server gekommen sein, das dass Konto nicht mehr existiert. Deutet darauf hin, das die neue Software die Datenbankeinträge nicht sauber auslesen konnte und dann behauptet hat, das es das Konto nicht mehr gibt.

    Das mit dem €-Zeichen hängt wohl auch mit der Umstellung zusammen, mache haben ganz tolle Kontoauszüge, auf den soll wohl nichts zu lesen sein ^^

    Abheben von Geld soll aber in Hamburg überall gehen, kannst du wahrscheinlich nicht, weil du keine richtigen Haspa-Automaten hast.

    (Ich hoffe ich habe keine Tipp-Fehler, hab mit iPhone geschrieben)

    Antworten
    • Ich konnte ja Geld abheben, aber nur an Automaten in richtigen Filialen, nicht dort wo nur die Geldautomaten stehen, da stand dann immer „Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Der Auszahlungsvorgang wird abgebrochen.“ oder so ähnlich, das kam natürlich erst, wenn man bereits getippt hat, wieviel Geld man abheben möchte! -.-

      Dein Kommentar ist „sauber“, ich hoffe meiner auch. Ebenfalls mit dem iPhone geschrieben! ;p

      Antworten
  3. Dieser Verein kann sich ja alles erlauben. In der Kammer läuft es nicht besser. Der Datentransfer funktioniert nicht und wir liegen immer noch 2 Buchungstage zurück. Die Leute rufen schon genervt an, weil sie auf ihr Geld warten. Viele rechnen/planen ja schon damit. Privat hatte ich bisher keine Probleme. Danke für den Hinweis, wusste noch nicht, dass die Zinsen für das Tagesgeldkonto erhöht wurden. Gleich mal checken.

    Antworten
    • Oh, naja für son großes Unternehmen ist das natürlich ne Menge (Mehr-)Arbeit, was dadurch verursacht wird. Da verhält es sich bei Privatpersonen ja auf vielleicht ne Handvoll Personen/Firmen noch gering.

      Antworten
  4. Jetzt kenne ich schon 3 „Opfer“. Nur meine Mutter hat es wohl nicht erwischt.

    Das mit dem „Konto erloschen“ kommt demnach also öfter vor.

    Ich hoffe mal, das nicht all zu viele Kunden von mir betroffen sind. Unsere Software setzt die Verträge automatisch auf „Einzahler“ wenn eine Abbuchung platzt um keine 2. Fehlbuchung zu verursachen. Wenn der Kunde sich dann nicht meldet bekommt er in 4 Wochen ’ne Mahnung.

    Ganz großes Kino von der Haspa. Ich kann schon verstehen, wenn jetzt jemand sein Konto dort auflöst.

    Antworten
    • Mich würde interessieren, wie viele Kunden das bei euch betrifft, kann man das nicht auch im System irgendwie abfragen „Gib mir alle „Konto existiert nicht“-Daten der letzten Abbuchung“? Dann könntet ihr doch dem anfallenden Mahnverfahren entgegenwirken, oder? Ich werd mein Konto auch wechseln, werd zwar bei der Sparkasse bleiben, aber weg von HASPA und mir hier vor Ort mein Konto einrichten lassen. Wenn was telefonisch oder per Mail zu regeln ist, dann geht das ja noch, aber wenn meine Unterschrift nötig ist, dauert das unnötig lange – aufgrund des Postweges.

      Antworten
  5. Ich hab übrigens von der HASPA Antwort bzgl. der doppelten 77 Cent-Gutschrift bekommen:

    „Sieh die doppelte Gutschrift als kleine Entschädigung
    für die entstandenen Unannehmlichkeiten an.“

    Bin mit meiner eigentlichen HAPSA-Tante per Du! ;p

    Antworten
  6. ich versuche seid tagen an mein geld ran zukommen,,mein konto ist gedeckt..kann nicht mit karte zahlen und an den automaten steht immer….heute keine auszahlung mehr möglich.
    wohnte mal in hamburg aber nu nicht mehr und habe mein konto dort gelassen,weil ich so weit immer zufrieden war

    lg

    Antworten
    • Hast du da mal bei der HASPA angerufen? Das geht ja echt gar nicht, dass du gar nichts machen kannst. Ich hab gestern mein Konto zur örtlichen Sparkasse gewechselt!

      Antworten
  7. ja das problem is,dass es das konto von meinem freund is…er aber dadurch das er kein geld mehr hat nicht anrufen kann und mir wird keine auskunft gegeben..es sind über 50,00 auf dem konto und seid dienstag immer…heut keine auszahlung mehr möglich

    Antworten
  8. so nu hab ich da grad ma angerufen unter seinem namen….was ein wunder,fehler der bank man man..die lassen echt nach

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.