Artikelformat

Zelten fällt aus, weil Gesundheit geht vor

Eigentlich hätte ich gestern von der Uni aus zu einem Praktikum gemusst –  das botanische Geländepraktikum mit Zelten und son Kram. Ich hatte nicht viel Lust drauf, aber Sachen waren gepackt, Arzttermin hab ich doch nicht verschoben und mir einen Plan geschmiedet, wie ich Arzt und Anreise zum Praktikum unter einem Hut bekomme: mein Vater hätte mich am Nachmittag dort hin gefahren und alles wäre kein Problem.

Den Arzttermin wollte ich ungern verschieben, weil man nun mal 3 Monate (darüber habe ich mich bereits aufgeregt!) auf einen Termin warten muss. Ich bin wirklich froh, dass ich ihn nicht verschoben hab, denn was dabei raus kam, ist wirklich dringend. Ich war beim Hautarzt zum Screening – einfach mal alle Leberflecke kontrollieren lassen. Kann ja nicht schaden, zu mal nachdem meine Oma mir erzähl hatte, dass bei ihr bereits ein schwarzes Melanom entfernt wurde und sowas vererbbar ist, sah ich es auch als äußerst nötig an.

Beim Check stellte sich heraus, dass ein Muttermal entfernt werden muss. Es ist nur ca. 4mm im Durchmesser, ziemlich dunkel – vielleicht sogar schwarz – und sitzt auf dem Hintern, wo man es selbst nur im Spiegel sehen kann. An sich kein großes Ding, man bekommt nen OP-Termin, dabei bekommt man ne Betäubungsspritze wie beim Zahnarzt und dann wird das „Ding“ herausgeschnitten und zugenäht. Viel wird man davon nicht merken, aber die Gedanken um diesen kleinen Fleck sind doch größer. Ich wollte ja noch zum Praktikum, aber die Ärztin duldete keinen Aufschub. Sie meinte, dies sei wichtiger und vor allem eilig. Es ist wohl an der Grenze zum Bösartigen, genaueres wissen sie allerdings erst nach der Untersuchung im Labor.

Ich wurde mit den Worten, dass es gut ist, dass es so früh erkannt wurde, etwas getröstet, aber ich habe mich vorher schon mal belesen und wusste, was das alles eigentlich wirklich heißt. Bösartig heißt Hautkrebs und kann Metastasen bilden und streut dementsprechend mehr von diesem Zeug in meinem Körper. Vor der ambulanten OP hab ich gar keine Angst und das danach 2 Wochen Sport, Radeln, Duschen, Baden, Sauna für mich Tabu sind, ist mir an sich auch total egal, ich hab eher Angst vor dem Labor-Ergebnis. Gutartig? Bösartig? Wie weit fortgeschritten? Meine Gedanken kreisen seit gestern fast nur um dieses Thema. Es kann natürlich auch alles kein Problem sein. Bei meiner Oma wurden 2 oder 3 Sachen weggeschnitten. Und? Sie hat nen ganz normales Leben, geht halt jährlich zum Hautscreening und das war´s!

Meinen jüngeren Bruder habe ich gestern schon soweit belabert, dass er sich morgen, wenn er mich nach der OP abholt, sich einen Termin für ein Hautscreening geben lässt. Meinem älteren Bruder und auch meinem Vater lege ich das genauso ans Herz und werde nicht Ruhe geben, bis sie sich ebenfalls checken lassen. Einige Freunde/Freundinnen von mir sind sich dadurch bewusst geworden, wie ernst das ist und wie schnell man betroffen sein kann und wollen sich jetzt ebenfalls checken lassen. Da fiel mir auch die Kampagne zur Vorbeugung und Aufklärung von schwarzem Hautkrebs „Dear 16-year-old-Me“ wieder ein, die ich vor 3 Monaten gesehen habe (nachdem ich bereits meinen Termin hatte):


(by Gilly)

Also nehmt euch das wirklich zu Herzen, schadet eurem Körper nicht unnötig und lasst euch regelmäßig kontrollieren!

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

  1. Pingback: Rückblicksstöckchen | Uli's Welt

  2. Pingback: 3 Monate Semesterferien und kaum frei | Uli's Welt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.