Artikelformat

Ich und mein iPad

So, diesen Artikel schreib ich jetzt mit meinem neuen iPad! Warum? Weil ich es kann! Bäm!

Also jetzt hab ich es nun, ich habe ja lange umherüberlegt, ob ich doch nen Netbook, nen Chromebook oder nen Tablet nehm. Irgendwas Mobiles musste jedenfalls her – schließlich sitzet ich fast täglich 4 Stunden im Zug. Außerdem wollte ich von unterwegs aus arbeiten, wofür ich fast nur den Webbrowser, ne Mailanwendung und vielleicht noch Excel brauch. Das Chromebook fiel für mich flach, weil es wirklich nur Webanwendungen kann. Nicht schlecht, aber andere Geräte können eben mehr! Netbook ist zwar zum Tippen und auch zum Bloggen besser, aber mir hat an Tablets eben auch gefallen, dass es eben was anderes ist. In der Hinsicht bin ich wohl etwas geekig, denn es muss wenn dann auch der neueste und geilste Scheiß sein!^^

Bei Tablets kam für mich eigentlich nur entweder das Apple iPad – natürlich nur die 2. Generation – oder das Samsung Galaxy Tab 10.1 in Frage. Für andere Hersteller interessierte ich mich eigentlich gar nicht! Ich hatte zwar am Samstag noch das Acer Iconia in der Hand und fand es an sich auch echt toll, aber es zog mich immer wieder zum iPad. Das liegt wohl daran, dass ich auch schon ein iPhone hab und habe mich trotz aller Antisympathien aufgrund des Patentkriegs für ein Apple Tablet entschieden.

Genau habe ich ein iPad, 2. Generation mit 16 Gb und 3G in schwarz. Warum gerade diese Ausführung? Es musste die 2. Generation sein, weil es eben neuer und toller als das Erste ist.^^ Da ich oft 8 Stunden und länger ohne Stromanschluss auskommen muss, wollte ich nicht 2 Geräte „leersaugen“, wenn ich das iPhone als Modem für das iPad nutzen würde, daher sollte das iPad ein eigenes Kärtchen bekommen. Die MultiSim ist bei der Telekom bestellt, aber leider noch nicht angekommen, aber das macht nichts….sie wird die Tage schon kommen. Ich nutze also das iPad und das iPhone mit einem gemeinsamen Vertrag, dem Complete Mobil L mit 120 Freiminuten, 40 Inklusiv-SMS und einer Datenflat (Drosselung ab 1Gb). Ich denke, damit komm ich ganz gut klar. Jetzt erklär ich noch kurz, warum ich der Meinung bin, dass ich mit 16 Gb Speicher klarkomm. Also auf meinem iPhone 4 habe ich auch nur 16 Gb, wobei ich davon momentan noch 4 Gb frei hab. Da ich nicht vor habe auf dem iPad meine Musik (ist ja auf dem iPhone) oder andere Audio- oder Videodateien zu lagern, werden mir die gewählten 16 Gb durchaus ausreichen.

Gekauft habe ich das iPad bei Media Markt, weil es dort im Vergleich zu anderen Händlern 40€ günstiger war. Ich habe jetzt 559€ bezahlt. Eigentlich hat mein Bruder es bezahlt, weil ich stand bei Media Markt an der Kasse und wusste meine PIN für meine EC-Card nicht mehr. Da stand ich erstmal blöd da. Als ich meinen Freund anrufen wollte, damit er in den Unterlagen nach dem PIN sucht, war sein Handy aus. -.- Grummel! Naja Brüderchen zückte seine EC-Karte und legte es für mich aus, dafür bin ich ihm auch mehr als dankbar. Und keine Angst, ich hab es ihm bereits überwiesen!^^ Naja sowas kann auch nur mir passieren!

Nun werd ich es mir mit dem iPad auf dem Sofa gemütlich machen und warte auf App-Tipps von euch. Welche Apps sollte ich nun unbedingt auf dem iPad haben?

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

9 Kommentare

  1. Tactilis oder Noteshelf für Notizen (am besten mit Stift)
    Planetary für die 2 bis 3 Lieder, die sich vielleicht doch aufs Pad verirren und dann schön animiert zu betrachten sind
    Cut the rope oder Fruit Ninja zum Daddeln
    Dann vielleicht GarageBand zum Musizieren
    Facebook oder Twitter sind ja eher Standard ^^
    Hm, mehr fällt mir erst mal nicht ein.

    Antworten
  2. Hi, du brauchst unbedingt: Twitter, Facebook, WaetherPro, Reeder, Flipboard, On Air, google Earth, WorldView+, Garage band, Evernote, FlickrStackr, Instagallery, Numbers, Pages, Dropbox und zum Gamen: Cut the Rope, Angry Birds, Cover Orange, Water?, Woozle. LG aus der Schweiz

    Antworten
  3. Pingback: Wasserschaden im Homeoffice: Wenn das iPad duschen geht...

  4. Ein paar App-Tipps:

    – radio.de
    – Echofon
    – Google Earth
    – tagesschau, N24 oder NTV
    – AppTicker oder AppZapp -> Informieren über reduzierte / kostenlose Apps
    – Gesetze (wenn für dich Gesetze interessant sind)
    – alternativer Browser wie z.B. Terra
    – DB Navigator -> Wenn man viel mit der Bahn fährt unentbehrlich
    – hamburg.de 😉
    – Bei den Spielen je nach Geschmack; Mir gefallen z.Zt. z.B: Contre Jour, Roads of Rome oder To-Fu neben den bekannten Angry Birds, Cut the rope etc… ganz gut.

    Antworten
  5. Gestern bin ich mal auf deinen Blog gestoßen und gerade fallen mir noch ein paar Tipps ein: Flightradar24, dict.cc, Google+. Denn alle guten Dinge sind 3. ;- )

    Ein schönes Wochenende!
    Tim

    Antworten
  6. Das ChromeBook wäre auch unpassend, weil es immer eine Internetverbind braucht. Hast du im Zug mal kein Empfang, kannst du nichts mehr machen, wirklich gar nichts :(

    Viel Spaß mit dem iPad 😉

    Antworten
  7. Pingback: Keynote? Ja! Nein! Mir doch egal! | Uli's Welt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.