Artikelformat

Gewohnheit – Nägelkauen

Das ist eine wirklich furchtbare Angewohnheit aus meiner Kindheit. Zwischendurch überwunden, aber wenn es stressig wird, vor allem in der Prüfungszeit, dann fang ich wieder an zu knabbern.

Jetzt sind meine Nägel wieder übermäßig kurz, aber ich hab die Stress-Nägelkau-Phase auch schon wieder überwunden. Ich finde, es hilft schon allein, wenn die Nägel lackiert sind, weil dann will man ja nicht mit abgeplatztem Lack rumrennen und dann nage ich weniger an meinen Nägeln. Hübscher sind se allemal, wenn se etwas länger und schön lackiert sind. Mit so richtig langen Nägeln komm ich aber nicht klar!

Aber nervig ist es schon, wenn se so kurz sind, dass es unansehnlich aussieht. Das Kauen an sich mache ich unbewusst und bin meist in Gedanken und kriege es erst mit, wenn se schon kurz sind. Vor allem wenn man daraufhin ne Nagelbettentzündung bekommt, wird es auch noch schmerzlich.

Beim googlen kam ich auf Nägelkauen.de, dort gibt es Hinweise zu möglichen Ursachen, Tipps wie man damit umgeht und natürlich auch Produktvorstellungen. Die Therapie mit so einer „schlecht schmeckenden Tinktur“ wurde mir als Kind auch mal aufgedrängt. Aber das so Zeug war echt widerlich. Das Problem daran war, dass selbst das Essen, was man in die Hand genommen hat, danach geschmeckt hat…also mit Stulle war dann nichts mehr! *würg*^^

Nägelkauen ist eine sehr schlechte (An)Gewohnheit von mir, die zwar nicht mehr so stark bei mir ausgeprägt ist, aber nun mal trotzdem phasenweise vorhanden ist.

 

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

  1. Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, werde ich ihn mal „reaktivieren“. Immerhin stehe ich aktuell vor einem ähnlichen Problem und recherchiere nun schon eine ganze Weile rum.

    Ich glaube Stopp N Grow ist nur ein Bestandteil, wenn man aufhören möchte an seinen Nägeln zu kauen. Der Schlüssel liegt in der Einstellung bzw. das man sich bewusst wird, dass Nägelkauen echt nicht schön aussieht und wirkliche Schmerzen bereiten kann.

    Deshalb lautet meine Empfehlung: Man muss sich dem Problem bewusst werden und sobald das ganze „uninteressant“ geworden ist, hat man auch kein Verlangen mehr nach dem Kauen. Dazu bin ich über die von dir genannte Seite „nägelkauen.de“ auf die Seite http://www.kaustopp.de gestoßen.

    Das ist ein Forum mit vielen interessanten Tipps und Tricks. Wirklich zu empfehlen!

    Wie sieht es denn aktuell bei Dir aus, Ulli? Was machen die Nägel?

    Viele Grüße, Ingo!

    Antworten
    • Meine Nägel sind meistens lang und lackiert. Denn sofern Farbe drauf ist, kau ich auch nicht dran. Aber manchmal wird gepult und auch mal „geknappert“, aber nicht so wie früher!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.