Artikelformat

Frank Goosen „Sommerfest“

Dieses Buch wurde mir vom Kiepenheuer & Witsch Verlag bereitgestellt und lief über das Projekt Blogg dein Buch. Dieses Projekt ist eine grandiose Sache, ich werde mir bestimmt demnächst ein neues Buch dort „bestellen“.Inhalt:


Stefan lebt in München, kommt aber ursprünglich aus dem Ruhrpott. Nach 10 Jahren ist er gezwungen in die Heimat zu fahren, um nach dem Tod seines Onkels sein Elternhaus zu verkaufen. An dem Wochenende trifft er auch viele alte Bekannte wieder. Auch Charlie – der Grund warum er so viele Jahre nicht in seiner Heimat war. Die Sache mit den beiden geht über die Jugendliebe hinaus, obwohl sie nie ein Paar waren. Und in all den Jahren hat sich doch viel verändert…

Rezension:

Ich habe mich bewusst für dieses Buch entschieden, weil es eben lebendiger und leichter schien als die Bücher, die ich zuletzt las, zu mal ich gerne zwischen verschiedene Genre wechsel – von Psychothriller auf Schnulze über historischen Roman zum Unterhaltungsbuch. Dieses Buch ging eher in die Richtung Unterhaltung. Es las sich leicht, man kam gut mit der Story zurecht und besonders gut gefiel mir der Humor. Außerdem gefielen mir vor allem die Charaktere, weil man sich so gut mit ihnen identifizieren konnte. Aber an sich kennt jeder, der nicht mehr in seiner alten Heimatstadt wohnt, dieses Gefühl, dass alle dortverbliebenen sich eigentlich gar nicht, aber doch wiederum so stark verändert haben. Die Geschichte um Stefan und Charlie ist wirklich toll erzählt, vor allem die Phrasen, die zwischendurch genutzt werden, fand ich sehr anregend. Mein Lieblingssatz aus dem Buch kam auch einige Mal vor, hier das erste Mal:

Buchauszug
Geschichten liegen überall auf der Straße rum, man muss sie nur aufheben.

Das Cover trug seinen Teil dazu bei, dass ich mich für dieses Buch bei Blog dein Buch entschieden habe, ich hätte es sicherlich auch gekauft, wenn ich es im Laden gesehen hätte. Denn dieses sonnige Gelb mit der Bierflasche drauf, vermittelt mir, dass es sich hierbei um eine leichte Sommerlektüre handelt. Der Titel „Sommerfest“ verstärkt dieses natürlich noch. Eine sehr schöne Idee ist auch das Lesezeichen, welches einerseits wie das Buchcover gestaltet ist mit dem schönen Zitat „Woanders weiß er selber, wer er ist, hier wissen es die anderen. Das ist Heimat.“ und auf der Rückseite findet man die Tourdaten, bei denen der Autor Frank Goosen selber aus seinem Buch vorliest. Das ist wirklich sehr nett gemacht.

Ich würde euch „Sommerfest“ von Frank Goosen auf jeden Fall als leichte Lektüre empfehlen. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

„Sommerfest“ bringt mir außerdem 308 Seiten für meine Bücher-Challenge und bin somit bei 1.603/7.000 Seiten!

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

1 Kommentar

  1. Der Empfehlung kann ich mich nur anschließen. Es ist zwar leichte Lektüre und es gibt herrlich viel zu lachen. Aber trotzdem spart Frank Goosen auch nicht mit Kritik gegen unsere Ärzte oder auch die Arbeitsmarktsituation. Wirklich gut geschrieben!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.