Artikelformat

Sommer, Sonne, Sonnenallergie

Jedes Jahr auf’s Neue, wenn es warm wird, man die ersten Sonnenstrahlen nutzen möchte, bekomme ich meine Sonnenallergie. Ich bekomme dann rote, juckende Flecken auf dem Dekolleté, den Armen und dieses Jahr sogar im Gesicht. Ich habe das Gefühl, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wird (Ozonloch? Klimawandel?) Dabei habe ich diese Allergie jetzt seit ca. 8 Jahren. Das Prozedere ist dann immer das gleiche: ab zur Apotheke und sich Tabletten und/oder Salben geben lassen. Diesmal bekam ich Tabletten. De kannte ich schon und weiß, dass sie auch helfen. Ich weiß auch, dass es schon helfen würde, wenn ich lediglich die Sonne etwas meiden würde, aber dafür mag ich es zu sehr, mich von der Sonne brutzeln zu lassen. Auch jetzt sitze ich im Bikini auf dem Balkon in der „Morgen“Sonne und merke wie mein Dekolleté wieder anfängt zu jucken. Wenn es zu doll wird, werde ich mir was überziehen oder reingehen, aber so lange ich hier noch den Balkon habe, möchte ich den auch nutzen, schließlich werden ich auf den in der neuen Wohnung verzichten müssen – leider! Im Hochsommer hat sich die Haut dran gewöhnt und die Allergie wirkt sich nicht mehr aus. So zusagen beginnt für mich der Sommer mit der Sonnenallergie. Kinners, ich kann euch sagen, es ist Sommer.

Und da das so gut zum aktuellen Thema von 52 Songs passt, schubs ich den Artikel auch gleich raus. :p

 

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.