Artikelformat

Test: Om Nom Nom Katzenfutter

Auf Empfehlung von Ricarda von Miauinfo wollte ich für unsere 17-jährige Katzendame das Om Nom Nom Katzenfutter ausprobieren. Bei diesem Futter steht ganz genau drauf, was drin steckt und soll wohl das beste Katzenfutter sein, was derzeit auf dem Markt ist (meinte meine liebe Schwiegertante).

Ich kaufte je eine Dose zum Test. Huhn und Huhn & Kalb in jeweils einer 400g Dose sind für eine Katze noch ganz gut verkraftbar, die Fischsorte ist nur in 800g-Dosen zu kaufen, welche für eine einzelne Katze wirklich Viel zu viel ist. In den Kommentaren auf Miauinfo habe ich gelesen, dass Fisch aufgrund der schlechten Abnahme auch nicht weiter produziert wird. Dafür sind die Damen, die hinter dem Om Nom Nom Futter stecken, wohl fleißig dabei zwei weitere Geschmäcker zu kreieren.

Susi hat nun getestet. Anfangs sehr skeptisch über die Dosen, der Karton war doch viel interessanter.^^

Ganz niedlich fand ich außerdem, das in dem Paket ein kleines Spielzeug für die Katze drin war. Putzig, oder?

Zuerst fütterte ich Susi mit dem Fisch. Vorsicht, wie auch Ricarda, warne ich vor dem intensiven Fischgeruch des Herings. Susi fraß es anfangs mit Wohlwollen und ich hoffte schon auf ein neues Lieblingsfutter, doch schon beim zweiten Mal mochte sie es nicht mehr und fraß nur noch ganz wenig davon.

Später gab ich ihr Huhn & Kalb zum Test, welches sie auch nach mehrmaligen Füttern gefressen hat. Anfangs mochte sie die enthaltenen Hühnermägen nicht, doch irgendwann fand sie Geschmack dran und Fraß auch diese auf. Allerdings verputzt sie diese auch später immer erst zum Schluss, oft ließ sie diese aber auch liegen.

 

Das sortenreine Huhn fraß Susi genauso gut wie den Mix mit dem Kalb. Die 400g Dosen machen sich bei den Geschmacksrichtungen ganz gut.

Ich werde die letzten beiden Sorten wieder kaufen, um vor allem auch regelmäßig mit dem Futter zu wechseln. Unsere Katze mag Abwechslung, daher müssen wir auch immer zwischen den Marken und Geschmacksrichtungen jonglieren. Om Nom Nom ist hier eine sehr willkommene Abwechslung und kann ich mir auch sehr gut als Hauptfutter vorstellen. Eine 400g-Dose kostet 2,50€. Diesen Preis finde ich durchaus in Ordnung. Wir kaufen sonst 100g-Tüten oder -Dosen, die je nach Marke auch mal 55 Cent kosten, von daher ist Om Nom Nom eine gute und zu dem qualitativ hochwertige Alternative zu den Drogerie- oder Supermarkt-Produkten.

Das Om Nom Nom Katzenfutter gibt es bei verschiedenen Onlineshops (ich hab zum Beispiel bei Floyds Pfotenshop bestellt), Ricarda hat diese bereits in ihrem Artikel verlinkt, daher Verweise ich nur kurz drauf. Zum Teil haben wohl auch einzelne Händler bereits das Om Nom Nom Katzenfutter in ihrem Sortiment, am besten fragt ihr mal euren Futterdealer des Vertrauens. Ich kann euch das hier getestete Katzenfutter wärmstens empfehlen, weil hier ist wirklich nur Gutes drin und dient der natürlichen Nahrungsaufnahme eurer geliebten Fellnasen.

Ein kleiner Bonus: Ich hab Susi gefilmt, als sie das Om Nom Nom (Fisch) zum ersten Mal gefressen hat. Ich hab das Video jetzt einfach mal bei Youtube hochgeladen. 5 Minuten fressen und dann noch 2 Minuten putzen! ;D

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

7 Kommentare

  1. Schwiegertante

    11/06/2012 @ 14:12

    Schön, dass Miezi das gute OmNomNom frisst.
    Viele Katzen mögen es nicht, die sind halt versaut mit der Supermarktpampe…

    Antworten
  2. Das Om nom nom habe ich noch garnicht probiert, es sieht aber wirklich nach einem tollen Futter aus. Ich werde es meinen Katzen auch mal bestellen. Danke für die Futtervorstellung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.