Artikelformat

DIY: Der Selbstmach-Pad

Heut Morgen erwartete mich das Grauen: Die Kaffeepads für meine Senseo waren alle. Ok. Ganz überraschend kam es nicht, schließlich habe ich gestern den letzten verbraucht und wir waren nicht einkaufen. Damn! Eher untypisch war dieses starke Bedürfnis nach einem Kaffee heut Morgen…klar, hab ja keine Pads hier. Naja ich hab auch noch Kaffeepulver zum Aufbrühen hier. Aber wegen einer oder vielleicht zwei Tassen die Filtermaschine aufstellen und anwerfen? Och nö. Ich bin doch Mrs. Faulheit höchstpersönlich. Türkisch aufgebrüht geht gar nicht. Wenn man dann die Krümel hat…ihhhbähbäh. Nicht mit mir! Aber dieser Kaffeedurst am heutigen Morgen war so stark, da kam mir die Idee: ein selbstgebauter Pad.

Ich nahm also einen Kaffeefilter, füllte diesen mit 2 Teelöffel Kaffepulver und packte dies in die Senseo. Mit extra viel Druck habe ich das Ding auch zubekommen. Ich startete das Maschinchen. Doch als sie „heiß“ war, konnte ich keine Tasse auswählen. Die Maschine wusste, dass dort was faul ist. Die ist ja gar nicht so dumm, dieses seelenlose Ding. Also schnibbelte ich vom Filter den Rand ab, krempelte die Kante um, so dass das Trinkgold nicht rauslaufen kann. Erneuter Versuch die Maschine zu überlisten. Fehlanzeige. Aber hah, jetzt geb ich es dir. Ich nehm einfach den Aufsatz für 2 Tassen, qetsch mein DIY-Pad rein und zu das Ding. Yeah. Endlich ließ mich die Maschine zwischen einer oder zwei Tassen wählen. Fertiger Kaffee roch nach Kaffee – gutes Zeichen! Also noch Milch und Zucker hinzu, umrühren und probieren. Hmmm…schmeckte ungewöhnlich. Noch ein Schluck: Schon besser! Von Schluck zu Schluck finde ich ihn besser. Ich denke, dass ich so erstmal das restliche Kaffeepulver verbrauche, es würde eh sein Aroma verlieren.

PS: Ich hatte von Schwiegermutti noch 2 angefangene Kaffepackungen, wo wirklich nur noch sehr wenig drin ist, im Schrank zustehen – einmal einen entkoffeinierten und einen recht starken. Ich weiß jetzt, dass es der letztere war! Tschakka….heut reiß ich Bäume raus! O_O

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.