Artikelformat

Du oder Sie?

Umso älter ich werde, umso komplizerter wird es andere Leute anzusprechen. Früher war es einfacher, weil da sind ältere und fremde Personen immer Sie und bei gleichaltrigen benutzt man das informelle Du.

Doch jetzt bin ich 26 und möchte selbst auch nicht von jedem geduzt werden. Ich fühle mich auch sehr erwachsen, wenn mich kleine Kinder siezen. Und es klingt aus ihren Mündern irgendwie süß. Doch wie spreche ich Gleichaltrige an? Klar, meine Kommilitonen werden geduzt. Verkäufer/innen, Bahnangestellte, etc. werden förmlich gesiezt. Das ist auch kein Problem. Bei Kollegen warte ich brav, dass mir das Du angeboten wird. Als Azubine habe ich Kollegen teils auch vorgeschlagen, dass die mich gerne duzen können, ohne das ich es bei ihnen mache.

Doch wie ist es in einem eher persönlichen Rahmen, wie in der Nachbarschaft? Darf ich das ungefähr gleichaltrige Pärchen einfach duzen? Oder muss ich erst fragen, ob dies okay ist? Letztendlich habe ich sie heute einfach geduzt. Aber an sich frage ich mich trotzdem, wie man da am besten vorgeht. Einfacher ist es da englischsprachigen Ländern, da biste so oder so „you“. Meine eine Englischlehrerin an der Uni (sie ist Kanadierin <3) meinte auch, dass sie es sehr schwierig findet und gerade, wenn man Deutsch als Fremdsprache lernt, oft vom Sie ins Du stolpert.

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

7 Kommentare

  1. Ich glaube, bei mir hat sich das mittlerweile gelegt – werde ich beruflich mit „Sie“ angesprochen, bleibe ich auch erst dabei. Wenn der Kontakt enger wird, merkt man dann ja eigentlich, ob man beim „Du“ besser aufgehoben wäre. Meine Nachbarn dutzen mich zumeist und ich finde das auch okay. Die älteren Herrschaften siezen alle pauschal und auch damit arrangiere ich mich 😉 Was das englischsprachige Ausland angeht: ich frag mich immer, wieso sich alle Menschen in den synchronisierten Filmen und Serien siezen, wenn sie doch eigentlich „Du“ sagen ^^ sowas verwirrt mich immer 😀

    Antworten
  2. Ich habe alle meine gleichaltrigen Nachbarn direkt geduzt. Und sie haben es auch sofort übernommen. Das ältere Ehepaar und die ältere Frau sieze ich. Die Leute im Kiosk werden alle geduzt.

    Möglicherweise ist das aber auch noch mal ruhrpöttisch anders. Niemand würde Menschen im Kiosk siezen. Egal wie alt. *gg*

    Antworten
  3. Das ist das schöne an berlin und vor allem der medienbranche, da sagen alle von anfang an du und stellen sich auch mit ihren vornamen vor. Ist auch schon passiert das einer beleidigt war, weil ich ihn gesiest hab. Meine mutter fand es erst total komisch das ich nen kollegen beim 1. Telefonat gedutst habe, aber so ist das bei den medien. Meine nachbarn sind alle uralt.die sietse ich aber alles was so alt ist wie ich kann ruhig gedutzt werden. Ich finde ein gutes erkennungsmerkmal ist wie sich die leute vorstellen. Sagen sie hy ich bin maik, dann dutzen ok, hey ich bin frau schmidt, dann sietsen

    Antworten
    • Ganz klar, wenn die das bei der Vorstellung selbst so angeben, würde ich es mit übernehmen. Ich denke aus der Medienbranche wurde eben viel aus dem Englischsprachigen übernommen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.