Artikelformat

#Boff3 – wie ging es eigentlich weiter?

Wie in meinem She's back! Artikel angekündigt, wollte ich euch mal auf dem neuesten Stand zum Thema Abnehmen bringen. Und zwar: Es läuft. Schleppend, aber der Trend zeigt, es geht bergab (mit dem Gewicht, nicht mit mir^^) und damit bin ich sehr zufrieden. Ich versuche mich wirklich gesund zu ernähren, versuche abends die Kohlenhydrate wegzulassen, versuche mehr zu trinken und natürlich regelmäßig Sport zu machen.

Das mit dem Sport klappt an sich auch ganz gut. 2-3mal die Woche gehe ich mindestens 5km joggen, gehe mehr oder weniger regelmäßig einmal die Woche mit einer Freundin zum Badminton und Schwimmen (jetzt während der Prüfungszeit eher weniger), aber der Hula Hoop Reifen wird dafür mal 20-30 Minuten an ein oder 2 Tagen in der Woche geschwungen. Außerdem nutze ich die Runtastic Fitness Apps, um regelmäßig Situps und Squats zu machen. Klingt an sich sehr viel, aber da ich von Haus aus faul bin, mach ich dann meist gar nicht soooo viel.^^

Nun sprechen wir aber mal Tacheles und legen die harten Fakten auf den Tisch:

Gewicht:

Aktuell: 71,8 kg (gemessenes Höchstgewicht im März 2011: 87,2 kg) – sprich: eine Abnahme von 15,4 kg \o/

Maße:

Hier die Differenz zum Jahresbeginn, was ich an Umfang in cm verloren hab. Da wog ich 77,2 kg, also auch schon sehr viel weniger als 2 Jahre zuvor und trotzdem über 5 kg mehr alt jetzt.

Brust: -5 cm | Unterbrust: -5 cm | Taille: -5 cm | Hüfte: -5 cm | Po: -9 cm |

Oberschenkel: -6,5 cm | Oberknie: -3,5 cm | Wade: -1,5 cm | Oberarm: -3 cm |

Endlich nehme ich auch an den Beinen ab, denn ganz ehrlich, jetzt wo ich einen schlanken Oberkörper habe, fallen die unschönen Reiterhosen auf. Dafür sind sogar Ansätze von Bauchmuskeln zu erkennen. Training sei Dank! Seht:

Letzten Samstag war ich auf einer Beachparty und traf dort Leute, die ich schon ein paar Jahre nicht gesehen hab. Und der Haupttenor klang so: „Uli, ich hätte dich ja kaum erkannt! Du siehst klasse aus! Du hast soooo viel abgenommen!“ Dementsprechend stellte sich ein fettes Grinsen in meinem Gesicht ein.^^ Den Freitag davor wurde ich von einer Kommilitonin auch mit „Uli, du wirst ja immer dünner!“ begrüßt. *Thumbs up* Aber keine Angst, ich bin jetzt nicht soooo dünn, dass man sich Sorgen machen müsste, dafür hab ich noch zu viel drumherum!^^ Denn laut BMI bin ich noch immer im Übergewicht – zwar nur knapp mit 25,5 – ich begann im adipösen Bereich von >31. Und ja, ich bin mega stolz auf mich. Und ich denke, dass kann ich nur zurecht sein. Meine optische Entwicklung könnt ihr übrigens hier nachvollziehen. Bzw. die üblen Vorher-Fotos aus dem #Bellyoff Start im Januar findet ihr hier.

Habt ihr sonst noch Tipps oder Motivationsvorschläge?

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

10 Kommentare

  1. Der Bauch sieht doch wirklich top aus! Die allermeisten können sich so einen tollen Bauch nur wünschen.
    Trainierst du die Arme auch besonders, Liegestützen o.ä.? Du hast ja oben beim Oberarm -3cm angegeben, was für die Arme denke ich schon ziemlich viel ist. Ich persönlich finde durchtrainierte Oberarme (nicht Bodybuilder-Niveau, aber durchtrainiert eben) super!

    Antworten
    • Vielen Dank. Die Arme trainiere ich kaum, das muss ich unbedingt nachholen, denn die sind im Vergleich zum gesamten Oberkörper noch recht voluminös.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.