Artikelformat

Rezension: Simon Beckett „Verwesung“

Nach langer Zeit kam ich endlich mal wieder dazu ein Buch zu lesen. Diesmal gab es den Thriller Verwesung aus der „David Hunter Reihe“ von Simon Beckett. Ich glaube, es ist der 4. Teil aus dieser Reihe, für mich ist es aber das erste Buch von diesem Autor. Die Story ist aber an sich abgeschlossen, so dass man nicht vorher die anderen Teile gelesen haben muss.

Inhalt (Rückentext):
Das Zimmer ist ein Trümmerhaufen, die junge Frau grausam zugerichtet. Um Hilfe hatte sie nicht rufen können – stumm, wie sie war. Neben der Leiche findet man ihren Mörder, blutverschmiert: Jerome Monk wurde nicht nur wegen seiner hünenhaften Gestalt von allen gefürchtet. Schon lange steht er im Verdacht, drei junge Frauen entführt zu haben. Als er nun alle vier Morde gesteht, ist niemand überrascht. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Anthropologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse.

Acht Jahre später gelingt Monk die Flucht aus dem Zuchthaus. Panik befällt die Anwohner der Gegend. David Hunter versucht, Monk zu stoppen. Doch der kennt sich in der nebligen Einsamkeit des Dartmoors besser aus als jeder andere…

Rezension:

Ich hatte anfangs wirklich zu tun, um richtig ins Buch zu finden. Also ich konnte der Story schon folgen, aber sie hatte mich nicht sehr gefesselt. Doch im Nachhinein finde ich, dass der Aufbau und die Geschichte an sich dem Autor gut gelungen sind. Gerade zum Schluss gab es noch eine sehr spannende Wendung, die zwar nur teils überraschend daher kommt, aber wirklich schlüssig und gut umgesetzt wurde. Ich denke, ich werde noch weitere Bücher von Simon Beckett lesen, um mir ein besseres Urteil über den Autor zu bilden. Dennoch vermag ich zu sagen, dass mir der Stil von Cody McFadyen besser gefällt.

Für die Bücher-Challenge kommen mit diesem Buch weitere 435 Seiten dazu.

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

  1. Oh, der Beckett! :)
    „Verwesung“ hat mich leider sehr enttäuscht. Deswegen würde ich dir raten, die drei Vorgänger zu lesen. Klar, Autoren sind immer Geschmackssache und bei Simon Beckett mag ich nur die David Hunter-Reihe richtig, aber die ist wirklich klasse!

    Lies auf gar keinen Fall „Tiere“! Oder gib zumindest kein Geld dafür aus, bei Bedarf leihe ich es dir gerne mal. :)
    Die anderen natürlich auch, wenn du erst mal nichts kaufen, aber trotzdem lesen willst! :)

    Antworten
    • Das wäre super! Ich habe zwar immer dieses „Ich muss es im Regal stehen haben“-Gefühl, aber ab und zu Bücher ausleihen, würde meinem Konto gut tuen. Hast du Cody McFadyen gelesen?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.