Artikelformat

unterwegs nach Hannover

Ich kam von meiner Uckermark-Exkursion nach Hause und Schatz erwartete mich in Greifswald. Doch groß Entspannung war nicht angesagt, denn nächsten Tag sollte es nach Hannover gehen.

Eric hat vor 3 Jahren einen Hannoveraner beim Biken in der Granitz getroffen. Da beide zu den Gravity-Bikern (Fachausdrücke sind von Eric^^) gehören, sich die beiden Männer sympathisch waren, lud Micha uns zu sich nach Hannover ein, um mal mit ihm im Deister zu biken. Das zweite Augustwochenende sollte nun dasjenige welche werden.Ohne Anhängerkupplung und Fahrradträger wird das mit unserem C1 aber nichts, also bestellte Eric bei Europcar einen Touran. Es wäre so einfach gewesen, die Fahrräder einfach ins Auto zu stellen, Leihwagenaber wir erhielten stattdessen einen A6 Avant. Nettes Auto, aber die Fahrräder mussten trotzdem auseinandergebaut werden, um sie im Kombi zu verfrachten. Noch kurz eine kleine Störtebeker Schatzkiste und eine Flasche Wein als Mitbringsel besorgt und dann sind wir auch schon los, um die ca. 400km nach Hannover – eigentlich Hemmingen – zu fahren. Nach 4 Stunden waren wir auch schon da. Den Abend verbrachten wir mit Claudia und Micha erst grillend auf dem Balkon und dann gemütlich im Wohnzimmer.

Da der Artikel mit den Bike-Touren seeeeehr lang werden würde, verlagere ich diese in eigene Artikel. Meine Erfahrungen mit einem geliehenen Fully im Deister gibt es hier und Eric wird vielleicht auch noch einen Artikel zu seinem Trip in den Bikepark Braunlage schreiben.

Auf dem Rückweg zeigte Micha uns noch einen Dirtbikepark, den er mit Jugendlichen vor Ort selbst gebaut hat. Leider wird dieser in nächster Zeit wieder entfernt, da die umstehenden Bäume stark unter den aufgeschütteten Lehmboden leiden. Allerdings sind sie bereits auf der Suche nach einem neuen Standort in Hemmingen, wo dieses gemeinschaftliche Projekt wieder aufgebaut werden soll. Micha ist nicht nur in der Bikeszene aktiv, er fotografiert auch gerne. Neben der Sportfotografie, wobei er auch gerne seine Kumpels beim Biken ablichtet, macht Micha auch Shootings.

Photo by Michael Tollkühn

Weitere Beispiele könnt ihr euch auf seiner Facebookseite Michael Tollkühn Photographie ansehen.

Abends waren wir total k.o. und entschieden uns für Essen gehen. Lecker war es beim Italiener. Danach passierte auch nicht viel mehr als sich der Müdigkeit hinzugeben.

Die Jungs entschieden sich bereits am Samstag dafür den Sonntag im Bikepark Braunlage zu verbringen. Ich ohne Fully und gesättigt an Bike-Erfahrungen vom Deister klinkte mich sofort aus und wollte mir lieber von Claudia Hannover zeigen lassen. Das Wetter zeigte sich anfangs unbeständig und so verbrachten wir den halben Tag gemütlich auf dem Sofa. Später ging es dann mit den MTBs in die Stadtmitte. Claudia zeigte mir die Einkaufsstraßen, den Bahnhof, wir tranken was in einem Café, ich war beeindruckt von dem schönen Rathaus und wie viele Seen es im Stadtgebiet gibt.

Fotomodel
Hannover Bahnhof
Hannover Rathaus

Außerdem war gerade Maschseefest und wir schlenderten etwas die angelegte Promenade entlang. Der angrenzende Stadtpark bietet viele Rad- und Wanderwege und schöne Plätze zum Baden und Picknicken. Der Hunger zog uns dann in die Shinebar. Direkt an einem der vielen Badeseen gelegen, ist dieses Café wirklich sehr gemütlich. Hier saßen wir noch einige Zeit und quatschten. Unsere Männer kamen später als gedacht und da Eric und ich noch zu Freunden nach Uelzen wollten, mussten wir uns sputen, damit es nicht noch später wird. Gegen halb 11 fuhren wir dann in Uelzen Richtung Heimat los. Ich schlief die meiste Zeit bis Eric selbst zu müde wurde und wir tauschten. Der A6 fuhr sich wirklich toll. Mit Automatik, Tempomat und dem Parklenkassistent fährt das Auto auch fast von alleine!^^ 2:20 Uhr waren wir dann zu Hause und fielen todmüde ins Bett.

Shinebar

Shinebar
Shinebar

Der Ausflug nach Hannover war stressig, aber schön. Micha und Claudia haben uns herzlichen empfangen und freuen sich schon auf das nächste Treffen. Wir auch! Ob das hier in Stralsund bzw. auf Rügen oder doch wieder in Hannover sein wird, steht aber noch aus.

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

3 Kommentare

  1. Pingback: Biken im Deister | Uli's Welt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.