Artikelformat

Geht Wählen!

Unabhängig von irgendwelchen Politik-Shows, die Jugendliche und Erwachsene zum Wählen animieren sollen, möchte ich euch wirklich, wirklich ans Herz legen, wählen zu gehen. Ihr solltet dieses Recht wahrnehmen, denn wie soll eine volksrepräsentative Regierung gewählt werden, wenn nur die Hälfte wählt? Selbst wenn ihr der Meinung seid, dass ihr durch eure Stimme eh nichts ändern könnt – was übrigens eine völlig falsche Auffassung ist – nehmt ihr dadurch unerwünschten Parteien, wie der NPD (meine Meinung) Prozente ab, denn glaubt mir, deren Anhänger gehen definitiv wählen.

Seit einigen Minuten ist der Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl verfügbar. Der Wahl-O-Mat soll euch helfen, euch für eine Partei zu entscheiden. Hierbei müsst ihr Fragen beantworten, diese werden mit den Antworten der Parteien verglichen. Die Anzahl der Übereinstimmungen zeigt euch dann die Partei an, mit der ihr am meisten gemein habt. Nach Beantwortung der Fragen kann man Themen, die einem wichtig sind, hervorheben und ihnen mehr Bedeutung zuweisen. Im Nachhinein kann man sich dann auch anschauen, wie die einzelnen Parteien auf die Fragen geantworten haben und auch warum. Dieses Tool der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ist Wahl für Wahl ein prima Hinweis darauf, wenn man sich so gar nicht für Politik interessiert und zeigt, was und wofür sich welche Partei einsetzt.

Also geht wählen! Markiert euch den 22. September 2013 und bringt die paar Minuten auf, um euer Kreuz zu setzen. Ich selber bin am 22. September nicht in Deutschland und werde daher mit meiner Wahlkarte, die am Dienstag in meinem Briefkasten lag, ins Briefwahlbüro gehen und gleich dort wählen. Wenn euch der Sonntag „heilig“ ist, dann nutzt einfach schon jetzt die Zeit, um eure Stimme abzugeben, dies sollte in allen zuständigen Briefwahlbüros möglich sein.

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

8 Kommentare

  1. Pingback: Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013 gestartet #btw13

  2. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass man unbedingt wählen gehen sollte. Aber ich kann auch die Politikmüdigkeit der Menschen im Land verstehen. Egal wen man wählt, irgendwo fühlt man sich nicht richtig ernst genommen von der Politik. Man hat das Gefühl, dass Politik für Unternehmen gemacht wird und nicht für die Menschen.

    Antworten
    • Vielleicht liegt das auch nur daran, weil eben nur ein relativ geringer Teil wählen geht. Oft sind ja auch die, die nicht wählen gehen, im Nachhinein die größten Meckerköpfe.

      Antworten
  3. Hui, Wahl-O-Mat hat diesmal sogar diesmal die Partei ausgespuckt, die ich immer wähle. Beim letzten Mal war das anders.

    Antworten
    • Bei mir stimmte es nicht. Aber das ist mir egal. So weiß ich immerhin, was welche Partei zu welchem Thema zu sagen hat.

      Antworten
      • Für mich ist der Wahl-O-Mat auch nur eine Spielerei. Hab eh schon seit Jahren eine Partei, die ich immer wähle, und daran wird auch kein O-Mat was ändern.

        Antworten
    • Und wie bereitest du dich auf die Wahl vor? Weil irgendwann musst du dich ja für den Platz deines Kreuzchens entscheiden.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.