Artikelformat

Vorhang auf für keine Steuererhöhung

Heute hörte ich im Radio, dass Roland Emmerich immer noch bei seiner Mutter hier in Deutschland gemeldet ist. Das bedeutet, dass dieser bedeutende Regisseur hier in Deutschland Steuern zahlen muss. Ich gehe davon aus, dass Herr Emmerich mit seinen erfolgreichen Hollywood-Streifen, wie 2012, Independence Day und The Day After Tomorrow ein hohes Einkommen genießen darf. Und auch sein neuester Action-Film „White House Down“ verspricht ein Kassenschlager zu werden. Dementsprechend hoch muss auch sein Anteil an Steuern sein, die er an den Staat abdrücken muss. Also wer nun zu den Emmerich-Filmen ins Kino geht und die DVDs/BluRays kauft, kurbelt nicht nur die deutsche Kaufkraft an, sondern sorgt dafür, dass der Herr Emmerich durch seinen höheren Gewinn, mehr Steuern zahlen muss und der Staat wiederum keine Steuern erheben muss. Klingt doch vernünftig, oder? Hätte ich doch in die Politik gehen sollen? ^^

 

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

4 Kommentare

  1. nur weil er hier gemeldet ist heisst das nicht das er hier auch steuern zahlen muss.
    er muss schon mehr als 50% seiner zeit in deutschland verbringen. sonst zahlt er da steuern wo er sich am häufigsten im jahr aufgehalten hat und das wird mit sicherheit nicht in deutschland gewesen sein. es macht aber auch kein unterschied ob er steuern zahlt oder nicht. die politiker werden immer weiter an der steuerschraube drehen da sie mi8t dem vorhandenen geld niemals auskommen. egal wieviel sie an steuern einnehmen

    Antworten
  2. Erst wollte ich dir sagen, das es einen Unterschied gibt, ob die Privatperson Roland Emmerich oder seine Produktionsfirma steuern zahlt. Aber eben jede Firma (Centropolis Entertainment), die er und seine Schwester damals gegründet haben, haben ihren Firmensitz in LA und in Berlin. :)
    Wo sie nun genau / wieviel Steuern zahlen, steht aber auf einem anderen Blatt :)
    Sebastian bloggte vor kurzem Organisation und Berechnung von Spielsand.My Profile

    Antworten
  3. naja. egal wo jemand seinen firmensitz hat. sie bezahlen immer da wo es der steuerberater will und leider nicht da wo das geld verdient wurde. unser steuergesetz ist sehr veraltet und zu der zeit gab es noch keine globalisierung. bis jetzt hat sich auch noch niemand daran getraut es zu modernisieren. deswegen versteuert z.b der volkswagenkonzern nur ein bruchteil seiner gewinne in deutschland. das meiste geld geht an tochterfirmen und die sitzen in steuerparadiesen . jeder grosse konzern macht es heute so.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.