Artikelformat

Speicher voll?

Ihr kennt das sicherlich auch, dass euer Rechner viel zu schnell vollgemöhlt ist. Da Daten für die Uni, dort Dateien für die Arbeit und Privates hab ich natürlich auch auf dem Notebook. Da ist die Festplatte natürlich schnell mal voll. Das gleiche Problem habe ich auch mit meinem Smartphone. Hier mal eben ein Foto gemacht und dort und schon hat man wieder über 1000 Fotos auf dem iPhone und man muss aussortieren und synchronisieren, was übrigens das Speicherkapazitätsproblem am Rechner nicht mindert.

Ich wollte mir nun eine externe Festplatte kaufen, auf der ich den ganzen Kram mit den Ferienwohnungen auslagere. Allerdings kenne ich mich nicht sonderlich gut aus und erkundigte mich via Twitter nach Erfahrungen und Tipps. Ich selbst habe bereits eine kleine Festplatte (2,5″, 320gb) von Intenso, ebenso ein Speicherstick von der Marke. Allerdings wurde mir von Intenso abgeraten, da dies eine Billgmarke ist. Ich hatte selbst aber nie Probleme mit beiden Geräten – nur das meine Katzen letzte Woche den Deckel vom USB-Stick versteckt haben. Etwas schlauer bin ich jedenfalls. Die externe Festplatte sollte ohne externen Stromanschluss sein und mindestens 1tb an Daten verkraften können.

Ich kaufe ja fast alles lieber im Internet als in irgendwelchen Fachmärkten, zum Einen ist die Beratung vor Ort oft schlecht und zum Anderen sind die Preise dort oft höher als online. Außerdem kann ich im Netz viel einfacher Preise vergleichen, als wenn ich hier von Markt zu Markt fahr. Vergleichsseiten gibt es viele, sehr praktisch finde ich Dooyoo, dort werden Produktinformationen, -bewertungen und Preisvergleiche vereint. Vor allem sind die Bewertungen von Kunden geschrieben und am Ende immer als Box zusammengefasst – die Gesichtspunkte variieren je nach Produkt. Hier mal Beispiele von den Sparten Objektiv, Handy und Wii-Spiel:

Ich werd mich da ma etwas zu den externen Festplatten belesen oder könnt ihr mir diejenige welche empfehlen?

 

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

  1. Ich hab mir vor einem Jahr ne 2 TB externe 3,5″ gekauft.. als externe für die Auslagerung.
    Und vor nem halben Jahr noch eine für die Backups vom Laptop. Dank des Backuptools Timemaschine von Apple kann ich so auf alle alten Backups sofort zugreifen.
    Und als sicheres Backup wird 1x im Monat Online von allen Dingen nen Backup gemacht. bzw von den Dingen die sich verändert haben. Sind meist aber nicht viele..

    Ich hatte mich für Seagate entschieden.. ist immer gut gewesen.

    Antworten
  2. Ich kann dir keine bestimmte externe empfehlen, Hardware ist nicht so meine Ecke. Aber prinzipiell würde ich schon eher eine mit eigenen Stromanschluss empfehlen. Die, die ihren Strom gleich mit dem USB-Kabel mitziehen, neigen zu eher niedrigen Übertragungsdaten und gehen auch mal schneller kaputt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.