Artikelformat

Todesschreck bei Nacht

Ich bin eben durch die Hölle gegangen. Werd wach und will mich anders hinlegen. Merke, dass Chester zwischen meinen Beinen liegt, will ihn durch Hochheben der Beine wecken. Aber er blieb halb zusammengerollt und schwer liegen. Sehr schwer. Ich ihn angefasst, keine Regung. Ich hab sofort Panik gekriegt, dass er tot ist. Ich konnte ein Bein unter der Decke rausziehen und versuchte Licht anzumachen, drehte mich um und Chester stand neben mir. Wohl genervt, warum er geweckt wurde. Die übermäßigen Streicheleinheiten danach genoß er aber.

*gähn*Genauso hatte ich es nachts meinem Freund geschrieben. Ich wollte dies noch verbloggen, aber irgendwie hatte ich das dann doch wieder verdrängt.

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.