Artikelformat

Da waren es nur noch 2!

FahrradZwei was? Zwei Fahrräder! Ich glaub, ich hab schon mal erwähnt, dass ich 3 Fahrräder hab. Ein Mountainbike und 2 „Stadtschlampen“, welche ich beide nur gebraucht gekauft habe. Eines davon nutze ich in Greifswald, um dort von A nach B zu kommen. Dort hatte ich aber letztens gleich zweimal das Glück, dass mir die Ventile geklaut wurden – am Institut, aber es ist dort nachts das einzige Fahrrad, was da steht. Ich habe jetzt neue Ventile gekauft und werde mein Fahrrad#3 morgen „reparieren“ und es danach wieder beim Bahnhof abstellen – in der Hoffnung, dass es dort in Ruhe gelassen wird – , denn dort ist es nur eines von vielen.

Fahrrad #2Fahrrad#2 ist ein rot-silbernes Damen-Trekkingrad, was ich im April 2010 bei einer Werkstatt für Behinderte, der Alsterspeiche, in Hamburg gebraucht für 130 € gekauft habe. Zwischen Weihnachten und Silvester wurde es mir allerdings geklaut. Aus dem Wohnhaus heraus. Das Fahrrad stand nicht VOR sondern IN dem Wohnhaus. Unglaublich, oder? Naja, unsere Fahrräder sind extra versichert. Da ich weder Kaufbeleg noch Rahmen-Codiernummer vorliegen habe, wollte ich die Daten bei der Alsterspeiche erfragen, doch die haben bis 14.01.2014 Betriebsferien (Ich gönn es euch!). Ohne Nummer, ohne Bild brauch ich ja auch gar nicht zur Polizei gehen, oder? Also meine Festplatte nach einem Bild meiner Stralsunder Stadtschlampe durchforscht und gefunden. Also falls jemand das Fahrrad in Stralsund und Umgebung sieht, das ist meins! Allerdings hat es kein Körbchen mehr. Bei der Polizei habe ich dann das gewünschte Formular ausgefüllt, musste allerdings noch ein mal hin, weil auf der Bescheinigung drauf stand, dass das Fahrrad vor dem Wohnhaus stand. Dies war ja nicht korrekt, denn es stand ja im Wohnhaus. An sich wäre es mir egal, aber versicherungstechnisch ist dies ein großer Unterschied. Nun muss ich wohl warten. Wie genau dies nun läuft, weiß ich nicht und hat mir auch niemand gesagt. Habt ihr schon Erfahrungen mit gestohlenen Fahrrädern oder anderen Gegenständen? Die Beamtin meinte, dass dies hier in Stralsund wieder sehr populär wäre. Leider!

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

  1. Hachja, geklaute Fahrräder, darf ich ein Liedchen singen? Obwohl, ne, bei meinen Gesangskünsten, das lassen wir mal lieber…. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft mir ein Fahrrad geklaut oder demoliert (und damit meine ich richtig schrottreif demoliert) wurde. Na ja, Fahrrader waren eigentlich immer versichert, daher war es zumindest finanziell halbwegs erträglich… Spaß macht es trotzdem nicht, manchmal hängt man ja auch aus irgendwelchen Gründen an ein bestimmtes Fahrrad. Einmal wurde mir sogar ein Rad direkt aus der Hand geklaut, als ich mit nem Kumpel unterwegs war…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.