Artikelformat

#CoastalCleanup: Aufräumarbeiten am Deviner Strand

NABU_Devin_3_Maria_ClaussJeden 3. Samstag im September ist Coastal Cleanup Day. Diese Küsten-Aufräum-Aktion wurde von der internationalen Umweltorganisation Ocean Conservancy ins Leben gerufen. Weltweit gibt es hier verschiedene Aktionen. Ich weiß gar nicht, wie genau ich darauf aufmerksam wurde, aber da ich mich mit dem Thema Meereswissenschaften und dem Schutz der Meere und seiner Bewohner auseinandersetze, war dies wohl unabdingbar. Auf der Übersichtskarte von Ocean Conservancy fand ich leider keine Aktion für meine Umgebung – lediglich im 70km entfernten Rostock. Ich recherchierte also, ob von einer heimischen Umweltorganisation eine Aktion geplant ist. Und ich fand, dass der Nabu sowohl in Greifswald als auch in Stralsund-Devin Aufräum-Aktionen geplant hat.

Mein Kommilitone Tom war mit dem Moritz TV-Team am 20.09.2014 in Greifswald dabei und haben dies mit ihrer Kamera begleitet:

Ich traf mich eine Woche später auf der Halbinsel Devin mit den Vertretern der Stralsunder Ortsgruppe des Nabus. Es fanden sich ca. 11 umweltfreundliche Aktivisten ein und wir bildeten 2 Gruppen. NABU_Devin_8_Maria_ClaussIch in Gummistiefeln entschied mich natürlich für die Strandgänger, die andere Gruppe ist entlang des Wanderwegs durch das Naturschutzsgebiet gegangen. Neben Ziegarettenstummel und leere Glasflaschen fanden wir vor allem auch viel Styropor. Dies war teils schon so stark mit Wurzeln der Gräser durchzogen, dass man es kaum aufnehmen konnte. Es wurde vermutet, dass das Styropor schon vor Jahren angespült wurde. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit viel mehr Müll gerechnet habe und war dann doch recht froh, dass die Ausbeute geringer ausfiel. Dies ist ein gutes Zeichen! Erschreckend allerdings ist, dass unter unseren Funden auch ein Handy war, 2 Autoreifen und eine Plastikflasche mit undefinierbarem Inhalt (vielleicht Waschmittel oder andere Chemikalien). Diese Flasche war undicht und lief aus. Eine unbekannte Flüssigkeit lief einfach so in den Bodden ausund somit direkt in die Ostsee. Schon ziemlich eklig, vor allem wenn man bedenkt, dass Devin als Badestrand gilt.

NABU_Devin_4_Maria_Clauss

Hier die Ausbeute (plus noch ein Reifen).

Die Bilder wurden mir freundlicherweise von Maria Clauss bereitgestellt.

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.