Artikelformat

#USA2014: Die Anreise

Für mich eher untypisch konnte ich vor der Reise in die USA gut schlafen und war an sich auch eher weniger aufgeregt. Ich hab auch erst morgens meinen Koffer gepackt. Da ich ja nur für wenige Tage verreisen wollte und eine Shoppingtour geplant war, war das Kofferpacken recht schnell vollzogen. Ich ging sehr pünktlich zur Bushaltestelle und da fing das Dilemma an. Ich stand an der falschen Bushaltestelle. Nach dem Ende einer Baustellenphase wurde die Haltestelle wieder verlegt, aber ich fahr so selten mit dem Bus, dass ich das natürlich nicht mitkriege. Ich konnte den Bus aber noch an der richtigen Haltestelle erreichen. Puh. Am Bahnhof angekommen, gab es schon den nächsten Stutzer. Erst nur mit 5 Minuten, die sich dann auf 25 Minuten hochschaukelten, hatte mein IC nach Hamburg Verspätung. Aber alles kein Problem. Ich habe für den Weg vom Bahnhof zum Abflug 2,5 Stunden, da konnte auch die tatsächliche Verspätung von 30 Minuten noch gut abgepuffert werden ohne in Stress zu verfallen. Die S-Bahn-Fahrt und die Abfertigung beim Flughafen (Gepäckabgabe, Sicherheitskontrolle) verliefen problemlos.

Könnt ihr den Spotttölpel sehen?

Am Gate angekommen allerdings wurde ersichtlich, dass sich das Flugzeug um 20 Minuten verspätet. Durch die Reinigung und dem schlechten Wetter war auch kein Aufholen auf der kurzen Strecke nach München möglich. München begrüßte mich sogar mit Sonnenschein und kurz vor der Landung genoß ich den atemberaubenden Blick auf die Alpen bis mir in einem Feld ein riesiges Abbild eines Spotttölpels auffiel, welches mit dem Schriftzug Mocking Jay verziert war. Großartige Idee! Dennoch sind wir sogar mit 30 Minuten Verspätung gelandet. Also quasi als bereits das Boarding für meinen Anschlussflug begonnen hat. Da der Münchener Flughafen sehr gut ausgeschildert ist und ich dort auch nicht zum ersten Mal war (Kuba), kam ich dennoch rechtzeitig ins Flugzeug. Und eigentlich sah alles so aus, dass wir auch pünktlich losfliegen, aber wir standen Ewigkeiten rum und es geschah nichts. Es kam keine Durchsage und die Crew stand in einer Ecke und quasselte. Irgendwann kam dann die Mitteilung vom Piloten, dass über Groß Britannien der Luftraum aufgrund eines Computerabsturzes geschlossen ist und wir eine neue Flugroute erhalten. Als wir die Ausweichroute über Frankreich endlich hatten, wurde uns erklärt, dass die neue Route länger ist und wir deswegen noch mal tanken müssten. 2 Stunden nach der eigentlichen Abflugzeit sind wir dann in Richtung USA gestartet. Der Flug selbst war totlangweilig und in dem schon etwas veralteteten Flieger (vergilbte Armlehnen, kein Lademöglichkeit für's Handy) war das Entertainment-Programm nicht sehr gut ausgestattet. Ich hatte das Gefühl, die 9 Stunden vergehen gar nicht. Aber immerhin hatte ich 2 Plätze für mich alleine und konnte es mir daher auch bequem machen und zwischendurch schlafen.

In Newark angekommen, freute ich mich, bald ins Bett zu kommen. Doch dieses Bald verzögerte sich noch um weitere 2 Stunden. Denn so lange stand ich bei der Passkontrolle an. Es ging kaum voran und als vor mir nur noch ein anderer Passagier war, streikte auch hier die Technik. Aufgrund eines Systemausfalls ging erstmal gar nichts und die Immigration wurde ganz altmodisch auf Papier festgehalten aber ohne das von mir Fingerabdrücke genommen wurden. Ich konnte den Flughafen dann endlich gegen 23 Uhr Ortszeit verlassen. Ich war so ca. 23 Stunden unterwegs und bin daher dann auch totmüde ins Bett gefallen.

 

 

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

1 Kommentar

  1. Pingback: #USA2014: Shopping und Sightseeing | Uli's Welt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.