Artikelformat

#USA2014: Shopping und Sightseeing

Nach der anstrengenden Anreise schlief ich aus und es ging dann zum Shopping. 6,5 Stunden verbrachten wir im Woodburry Common Premium Outlets. Diese Mall ist aufgebaut wie ein kleines Dorf und jedes Häuschen beherbegt verschiedene Marken-Outlets. Neben Topmarken wie Hugo Boss, Prada und Gucci gab es auch Sportmarken wie Adidas und Nike. Und während bei Swarovski die Augen der Frauen leuchteten, gab es das gleiche Phänomen bei Kindern im Disney Shop zu sehen. Ich hab auch gut geshoppt. Ich hab neue Boots, einen Daunenmantel, Pullover, Shirts, Jeans, Socken, Sportklamotten, etc. Es lohnt sich wirklich in den Staaten shoppen zu gehen. Markenklamotten sind dort um einiges günstiger, wir werden hier in Deutschland mit den Preisen ganz schön abgezogen. Allerdings sollte man beim Shoppen die zulässige Freigrenze beachten. Bis 430€ kann man zollfrei einkaufen und die Klamotten und alles andere mit dem Flugzeug oder dem Schiff nach Europa einführen.

SchuuuuheAm Sonntag ging es bei besten Wetter nach New York City. An der Südspitze Manhattans ging es auf die Fähre nach Liberty Island. Von der Fähre aus hat man einen tollen Blick auf die Skyline. Ms. Liberty und die andereZwischen modernen Hochhäusern findet man auch ältere Gebäude und ich finde, es passt sehr gut zusammen. Einmal um die Freiheitsstatue rumgelaufen, ging es auch schon wieder zurück. Bei Ellis Island sind wir nicht ausgestiegen, dafür benötigt man mehr Zeit und ich hatte ja nun wirklich nicht viel Zeit.^^ Mit der Subway ging es zur Grand Central Station. Der Hauptbahnhof der Stadt New Yorks ist nicht nur in Filmen total beeindruckend. Nein, dies bestärkt sich, wenn man selbst in der riesigen Halle steht. Weiter ging es entlang der 5th Avenue in Richtung Central Park. Ein kurzer Stop beim Rockefeller Center konnte meinen Wunsch den berühmtesten Weihnachtsbaum zu sehen zwar erfüllen, aber meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Klar, sieht der Baum sehr schön aus, aber ich glaub, der Weihnachtsbaum bei uns in Stralsund ist genauso groß. Die Eisbahn davor ist winzig und dort waren so viele Menschen, dass man kaum voran kam und ich freiwillig nicht dichter wollte. Auch die Eisbahn im Central Park haben wir gesehen und gingen im Dunkeln über die Gapstow Bridge. Mir wurde erzählt, dass man dort auf der Brücke rumknutscht. Bei meiner Recherche fand ich jetzt nur heraus, dass das eher auf die Bow Bridge zutrifft. Egal, mit der Skyline im Hintergrund ist dies jedenfalls ein romantisches Plätzchen.

BroadwayVom Central Park aus gingen wir zum Columbus Circle. Dort gab es einen kleinen Weihnachtsmarkt und wie soll es auch anders sein, wir haben nur an einem deutschen Stand einen alkoholfreien Apfelcider gekauft (Ist das nicht nur heißer Apfelsaft mit Gewürzen?). Er war jedenfalls sehr lecker und wir gingen den Broadway entlang. Eigentlich war der Broadway relativ unspektakulös. Je näher wir zum Times Square kamen, desto mehr Reklametafeln leuchteten an den Hauswänden und wiesen auf verschiedene Shows hin. Direkt auf dem Time Square leuchtete es einfach überall und man ist einfach nur von diesem bunten Leuchten geflasht. Nach der Tour war ich dann auch ziemlich fertig und wir fuhren heim. Ich wollte noch zu Carlo´s Bakery, da ich seine Sendung schon öfter auf TLC gesehen hab, doch wir waren zu spät, denn der Backshop hatte schon zu. Das hebe ich mir dann einfach für das nächste Mal auf. Immerhin habe ich es geschafft über die Brooklyn Bridge & Washington Bridge zu fahren und wir nutzten auch mal den Holland Tunnel und den Lincoln Tunnel, um den Hudson River zu queren.

Times SquareAlles in allem ist New York wirklich ein Besuch wert, aber eigentlich lohnt es sich nur im Dunkeln, damit man all die Lichter aufnehmen kann. Ich werde wiederkommen und dan hoffentlich etwas mehr Zeit haben. Ich möchte nämlich noch auf das Empire State Building. Was muss man in NY noch gesehen haben?

New York City

New York City. Was da so leuchtet, ist die Brooklyn Bridge

 Es wird noch einen Bericht über das „gute“ amerikanische Essen geben. Wenn er online ist, wird er hier verlinkt! =)

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.