Artikelformat

#FitForWedding: Sporttagebuch #2

Mein erster Sporttagebucheintrag ist 2 Wochen her. Da wird es mal wieder Zeit für ein kleines Update.

Ich war in den 14 Tagen nur 2mal joggen. Ich sollte mich schämen. Vielleicht geh ich nachher noch raus laufen. Besser wär es. Am 2.2. hatte ich einen echt tollen Lauf. Ich bin 4km durchgelaufen. Kein Zwicken, kein Ziehen, ohne Pause. Yeah, das tat richtig gut. Also nicht nur physisch, sondern auch psychisch. Ich war so euphorisch, dass ich 2 Tage später gleich wieder laufen war und eigentlich lief es auch ganz gut. Eigentlich. Ich machte den großen Fehler, dass ich am Strand entlang lief. Es hatte geschneit und so stapfte ich dort durch knöcheltiefen Schnee. Das raubte mir so viel Kraft, dass ich kurz nach dem 3. Kilometer anfing mit Geh-Intervallen.

(null)
(null)
Laut Runtastic waren das meine einzigen Aktivitäten, aber das stimmt so nicht. Ich habe noch eine Art HIIT-Training gemacht. Dieses hochintensive Intervalltraining (HIIT) bringt einen ordentlich ins Schwitzen. Früher habe ich nach Anleitung von BodyRock.tv die Übungen gemacht, die sind mir aber inzwischen zu krass. Ich verfolge die Facebook-Gruppe FrauenFitnessPower. Dort gibt es jeden Monat eine andere Challenge. Momentan läuft „Fatburning Februar“ und es gibt einen Trainingsplan mit verschiedenen Übungen, Anleitungen per Video und Motivation. Ich muss zugeben, dass ich die Workouts nicht ganz nach Plan mach. Manchmal hab ich einfach keine Zeit oder keine Lust und mach dafür an anderen Tagen 2 hintereinander. Die Übungen sind manchmal echt hart. Ich hab zum Beispiel kaum Armkraft, somit sind Pushups, Burpees und Planks für mich viel schwieriger als jede Beinübung. Zumal ich ja dann auch mein eigenes Gewicht, was ja auch nicht wenig ist, stemmen muss. Aber ich taste mich heran. Inzwischen finde ich Pushups schlimmer als Burpees. Und Burpees habe ich sonst gehasst. Hier der Plan: FatburningFebruarDie Sugarfree-Tage halte ich nicht ein. Ich bin ein bisschen in Verzug, hänge aber nur einen Tag hinterher. Den hole ich vielleicht heute noch nach, vor oder nach dem Joggen. In den 2 Wochen habe ich abnehmtechnisch noch nicht wirklich einen Fortschritt gemacht. Dies lag vor allem auch an zu viel und ungesundem Essen. Seit ein paar Tagen notier ich wieder, was ich esse und schaue dabei auf die Gesamtkalorienanzahl, die ich am Tag zu mir nehm. Mir fällt es momentan echt schwer mich wirklich an meine eigenen Vorgaben zu halten. Gestern Abend schwang ich aber immerhin noch für jeweils 6 Minuten meine Hüften mit meinem 1,5kg schweren Fitness Hula Hoop.
Ich hoffe, ich kann beim nächsten Mal freudig von vielen verbrannten Kalorien schreiben, denn ich habe mir gestern ein neues Sportgerät bestellt: MaXimus Pro Rebounder. Ich bin schon ganz gespannt, ob dieses Fitness Trampolin hält, was es verspricht. Im Netz findet man Angaben von 500kcal pro 30 Minuten Training. Es soll auch zur Förderung des Gleichgewichts dienen, vielleicht klappt das dann auf der Hochzeit mit den hohen Schuhen ja besser. 😉 Ich werde natürlich langsam anfangen. Aber ich bin schon ein bisschen aufgeregt und kann es kaum erwarten, dass es geliefert wird.
Wenn man es dann richtig gut jumpen kann, könnte es so aussehen: :p


Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.