Artikelformat

Was nun? Querbeet oder Themenblog?

Der letzte Blogeintrag ist ca. 3 Monate her und ich frage mich nun, wie es hier weiter gehen soll. Den kompletten Blog einstampfen? Aber ich hab Spaß am Bloggen. Mir fehlt es oft nur an Zeit und an der richtigen Themenwahl. Es gibt so viel, was man verbloggen kann, gerade in der Hochzeitsvorbereitung hätte ich Bücher füllen können. Aber ich wollte ja auch nicht wirklich viel vorher zeigen, da Kleid, Frisur und Deko ja eine Überraschung sein sollte. Was die Deko auch für mich war.^^ Oder ich wusste im Vornherein (nach der Hochzeit), dass es ein langer Artikel sein würde, ein sehr langer und dann hatte ich doch nicht so viel Motivation mich hinzusetzen und zu tippen. Und wiederum wollte ich keine anderen Themen aufgreifen, bevor die Hochzeit verbloggt wurde. Teufelskreis.

Auch stelle ich mir die Frage, wie ich den Blog weiterführen möchte. Sollen die Themen weiter querbeet sein und ich berichte einfach von dem, was mir so passiert und worüber ich mir Gedanken mache oder soll es ein themengebundener Blog werden? Diese Idee kreist schon länger in meinem Hirn: FliegenpilzNatur-Blog. Es sollte von der Natur, dem Naturschutz und was damit noch zusammenhängt, wie zum Beispiel Rechte und Gesetze, handeln. In diese Richtung geht inzwischen ein Bekannter von mir, den ich bei der Arbeit im Meeresmuseum Stralsund kennenlernen durfte. Arne´s Blog 20.000 Meter beschäftigt sich um unseren Planeten, der Natur von 20.000 Meter zwischen dem Mariannengraben (11.000 Meter Tiefe) und dem Mount Everest (8.848 Meter Höhe). Einige Natur(schutz)Artikel, vor allem dank meines Studiums, haben es ja schon in mein Blog geschafft: Coastal Cleanup, Schwedenexkursion und dem Geländepraktikum mit verschiedenen Exkursionen. Vielleicht behalte ich dies auch nur sporadisch im Blog.

Eine kurze Anfrage auf Twitter ergab, dass zum Beispiel der Blogger Marc lieber Gemischtwarenblogs mag. Das heißt, dass er die Themenvielfalt von privaten Blogs, die einfach aus ihrem Leben plaudern, voll dufte findet. Ich mag sie auch, weil sie meist viel persönlicher sind. Aber es gibt auch Fachblogs, die ebenfalls sehr persönlich sein können. Bei Caschy´s Techblog findet man zum Beispiel auch die Kategorie Privates und auch wenn man dort viel von Soft- und Hardware findet, gibt es dort auch sehr Persönliches zu lesen. Gerade der letzte Artikel geht mitten ins Herz. Weiterhin alles Gute, Carsten.

Und was mach ich nun? Bloggen, wie es mir gerade passt? Ohne Themeneinschränkung? Klingt sehr nach (m)einem Blog. :p

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

6 Kommentare

  1. Es ist gerade so, als ob du mir direkt aus dem Herzen geschrieben hast. Ich habe nach fast jedem Satz gedacht, dass es mir doch genauso geht. Letztendlich bin ich jetzt für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich weiterhin das blogge, wonach mir persönlich gerade ist. Ich finde so Gemischtwarenblogs auch die Besten :)
    Viele Grüße
    Gianna

    Antworten
  2. Ich finde das sollte weiterhin eher gemischt/persönlich sein, wenn du ein Themenblog haben willst, würde ich ein neues aufsetzten, dessen Domain auch auf das Thema hinweist. Caschy hatte einfach Glück, er würde es heute aber nicht noch mal so mit der Domin machen (meine ich jedenfalls mal gelesen zu haben).

    Antworten
  3. Bei mir ist es grad genauso. Meist nur einmal alle 4-6 Wochen was. Dazu fehlt mir irgendwie die Zeit. Dann nehme ich sie mir und haue gleich 5 Posts auf einmal raus 😉 Dann wieder die Überlegung doch aufzuhören. Aber spaß macht es ja dennoch.
    Ich würde sagen mache es weiter so wie jetzt auch. Querbeet. Selbst wenn du nen Thema hast wo es häufig Dinge gibt, dann ist das eben ne Rubrik.
    Viel erfolg noch bei der Planung der Hochzeit :)
    Sebastian bloggte vor kurzem Meine Datensicherung in der Cloud (Stand 2015).My Profile

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.