Artikelformat

Alle guten Dinge sind 3…Kater

Die 3 vom FensterbrettJa, wir haben nun 3 Kater. Nachdem Buyo & Chester schon seit Dezember 2012 bei uns leben, ist zu Ostern Frido bei uns eingezogen. Frido ist ein bildhübscher roter Kater, groß und schwer. Dafür dass er ein halbes Jahr jünger als die anderen beiden ist, wiegt er mal eben 2,5 – 3 kg mehr. Auf Facebook und Twitter habe ich den Einzug des neuen „Adoptivkindes“ erst kaum thematisiert, da wir ja nicht wussten, ob Buyo & Chester den Neuling akzeptieren und Frido komplett bei uns einziehen kann. Aber inzwischen ist er ein festes Bestandteil unserer Familie, auch wenn es zwischen den Katern Reibereien gibt, aber die gibt es auch manchmal zwischen Buyo & Chester.

FridoDie Vorgeschichte

Frido lebte schon von klein auf an bei seinem „Herrchen“, der nun mit seiner Frido kleinFreundin zusammenziehen wollte. Leider entwickelte sie eine starke Katzenhaarallergie, sodass sie nicht in seiner Wohnung bleiben konnte. Die neue gemeinsame Wohnung musste demnach katzenfrei sein. Schwerenherzens hat er sich dafür entschieden, Frido abzugeben. Die Freundin und ich kennen uns schon seit ca. 10 Jahren, sie wusste, dass ich Katzen hab und fragte mich, ob ich nicht jemanden kenn bzw. selber den Kater aufnehmen könnte. Eigentlich wollte ich nicht, da 2 Kater in der Wohnung schon anstrengend genug sein können, aber dann sendete sie mir Bilder und ich habe mich verliebt. ** Ich habe zwar versucht ein schönes Heim für den großen Kleinen zu finden, aber letztendlich kam es doch zur Entscheidung, dass Frido zu uns ziehen sollte. Wie der Zufall es so wollte, kannte ich das „Herrchen“ bereits, zwar nur per Mail und Telefon, da wir geschäftlich miteinander zu tun haben, aber man war sich nicht völlig fremd. So kam es zu einem Treffen bei Kaffee und Kuchen, bevor er sich meine Wohnung und meine beiden Kater Buyo & Chester ansah. Er wollte sich vergewissern, dass es Frido bei mir wirklich gut gehen wird. Und wir haben überzeugt, denn er ging mit den Worten: „Frido wird es hier gut haben.“

Der Umzug und die Eingewöhnung

Einige Wochen später war es dann soweit. Frido zog an Ostersamstag bei uns ein. Mit Sack und Pack (Katzenklo, Kratzbaum, Futter, Spielzeug und was eine Katze so alles „besitzt“) wurde meine Wohnung belagert. Buyo & Chester freuten sich sofort über den neuen Kratzbaum, den sie sofort beschlagnahmten. Frido kam als letztes in seiner Transportbox. Wir stellten sie ins Wohnzimmer und öffneten die Tür, sodass er alleine entscheiden konnte, wann es losgeht. Buyo, neugierig wie immer, war als erstes da. Doch ganz anders als erwartet, verzog er sich dann sofort unter´s Bett und kam vorerst auch nicht wieder raus. Chester, der eher schüchtern und ängstlich ist, ging vorsichtig an die Box ran und beschnupperte den Eindringling. Ohne Gefauche, aber mit viel Respekt beschnupperte er die Box von allen Seiten, doch die Neugier zog ihn immer wieder an den Eingang und er ging schon fast mit rein.

Buyo
Chester

 Später als Frido dann draußen war, gab ich ihm die Chance das Wohnzimmer allein zu erkunden und sperrte die beiden heimischen Kater so lange ins Schlafzimmer. Da ich aber nicht wollte, dass die beiden sich ausgegrenzt fühlten, ließ ich sie wieder zusammen. Ich glaub, da fing es dann schon an, dass Frido von Chester attackiert wurde. Nach dem emotionalen Abschied von Herrchen und seinen Eltern zog sich Frido in sein Katzenklo zurück, mal versteckte er sich auch in der Wäschebox. Buyo & Chester zog es immer wieder zu Frido, der sich mit Fauchen von den neugierigen Artgenossen wehrte. Um Frido etwas Erholung zu gönnen, schloß ich zwischendurch (vor allem wenn ich die Wohnung verlassen hab), die Tür zwischen Flur und Wohnzimmer, sodass Frido Flur, Hauswirtschaftsraum und Bad hatte und die anderen beiden sich im Wohnzimmer, Küche und Schlafzimmer aufhielten. Aber nach einiger Zeit und viel Gestreichel zweier Kater zur gleichen Zeit beruhigte sich das Verhältnis.

IMG_1874IMG_1875
IMG_1876

Beim 18. Picture my day Day gab es bei mir das Mini-Projekt #AllesFürDieKatz, wo ich im Hauswirtschaftsraum umgebaut habe, sodass die Katzenklos dort besser stehen und ich mehr Arbeitsfläche hab.

IMG_1894IMG_1908
IMG_1921IMG_1924

   Aktuelle Beziehung

Sie sind noch immer nicht die besten Kumpels, aber manchmal ignorieren sie sich auch einfach ohne sich zu kloppen. Chester & Frido sind oft eifersüchtig, wenn man grad nur einen von ihnen streichelt, dann wird der Gestreichelte meist kurz danach gejagt. Manchmal kommt es mir auch so vor als wenn Frido Buyo oder Chester nur aus Spaß jagt, quasi als Spiel. Warum auch nicht, sie sind ja auch noch junge Kater. Chester wird diesen Monat und Buyo im September 3 Jahre alt. Frido ist im Mai 2 geworden. Chester & Frido können auch mal ganz dicht beiander liegen, wenn Chester bei mir auf dem Schoß und Frido direkt neben mir auf dem Sofa liegt und ich beide streichel, vertragen die beiden Eifersüchtigen sich ganz prima. Buyo ist inzwischen Chef von der Bande. Denn Frido spurt sofort, wen Buyo ihm zu nahe kommt oder Buyo kommt dazu, wenn Chester und Frido sich kappeln. Manchmal beruhigt er die Situation nur allein durch seine Anwesenheit, aber oft unterstützt er dann Chester. Frido hat aber ein paar Rückzugspunkte, da wird er von den Älteren in Ruhe gelassen. Frido schläft auch manchmal bei uns auf dem Bett, aber wenn so ein 7,5 7,8 kg* Kater auf deiner Bettdecke liegt, liegt man selbst nur sehr unbequem. Aber egal, ich lieb sie alle 3. **

IMG_2108IMG_2109
IMG_2126IMG_2128
*Wir waren die Tage mit Frido beim Tierarzt, da seine Impfung fällig war. Da es sein erster Besuch bei diesem Arzt war, wurde er kurz durchgecheckt und der Dr. meinte, dass alles sehr kräftig aussieht. Naja bei 7,8 kg ist das auch kein Wunder. (Er zog mit ca. 7 kg bei uns ein^^)
Aber an sich sieht Frido schon sehr zufrieden aus. Hätte er Angst, würde er nicht so freizügig liegen und er liegt oft und gern auf dem Rücken.
IMG_2184Frido
FridoIMG_2207

Autor: Uli

Ich bin Uli, eine Hansestädterin mit der Leidenschaft für Wasser. Diese Leidenschaft möchte ich gern zu meinem Beruf machen und studiere nach Landschaftsökologie & Naturschutz (Bachelor) nun Biodiversität & Ökologie (Master) mit der Spezialisierung auf Gewässerökologie. =) Ihr erfahrt hier vieles über mich, mein Leben und was mich so bewegt! Begleitet mich auch auf den sozialen Netzwerken: Twitter | Facebook | Instagram | Google+ | Flickr | YouTube | Pinterest | Foursquare

2 Kommentare

  1. Ganz toller Artikel und bildhübsche Kater. :) Und super tolle Kratzbäume haste du (sind auch meine Lieblingskratzbäume!) :) So ein Umzug kann schon echt stressig sein, gerade auch für unsere allerliebsten Fellmäuse.

    Vor ein paar Monaten sind wir auch erst umgezogen und vor allem mein 8 Jahre alter Kater hatte schon etwas Zeit gebraucht, schließlich kannte er mehrere Jahre dieselbe Umgebung. Aber mit etwas Katzenminze und meinem Pheromone-Spray, das ich auch immer in meiner Reisetasche dabei habe 😀 gewöhnte er sich recht entspannt ein. Mein zweiter Kater Muffin dagegen nahm alles völlig locker hin und hatte seine neue Lieblingsecken schnell für sich entdeckt. :) LG Stefanie

    Antworten
    • Hallo Stefanie, danke für deinen Kommentar und sorry für die späte Antwort (ich habe meinen Blog in letzter Zeit nur stiefmütterlich behandelt). Leider habe ich nur noch 2 Kater. Der Rote musste bereits im Oktober wieder ausziehen, weil ein Zusammenleben mit Chester nicht möglich war. Das wollte ich bereits in einem Artikel weiter erläutern. Aber nun geht es allen wieder gut und das ist ja die Hauptsache! =)
      LG Uli

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

You can add images to your comment by clicking here.